Gesundheit und Bewusstsein

Kosmetik auf natürlicher Basis (ohne Chemie & tierversuchsfrei), sowie die Verwendung von naturbelassenen und frischen Lebensmitteln stehen für mich ganz vorne. Denn gerade mir, als naturverbundenem Mensch liegt es sehr am Herzen "natürlich" und auch möglichst nachhaltig zu leben. 

Unsere Körper leiden zunehmend an ,,Störfaktoren'', wie die zunehmende Umweltverschmutzung, Strahlung und belastete Kosmetikartikel. In diesem Rahmen rückt das Thema der Entgiftung in den Fokus. Was führen wir unserem Körper zu und vor allem: Wodurch unterstützen wir unseren Körper Gift- und Schadstoffe, sowie freie Radikale wieder auszuscheiden?  

Diese Frage spielt im ganzheitlichen Ansatz eine immer größer werdende Rolle, denn klar ist, dass ein überlasteter Körper ebenso einen Geist mit sich zieht, der erschöpft ist. 

Unsere Aufgabe ist es hier für uns und unsere Gesundheit Verantwortung zu übernehmen und uns so gut es geht zu schützen, aber auch zu unterstützen.

Biologisch, praktisch, gut?

Sind Bio - Produkte denn wirklich gesünder, als konventionelle Lebensmittel? Also wie gesund sind Bio-Produkte wirklich? Lohnt es sich, zu ökologischen Lebensmitteln zu greifen oder wird hier Geld an der falschen Stelle ausgegeben?

Fakt ist, dass Bio-Lebensmittel aus ökologischem & kontrolliertem Anbau stammen - was durch spezielle Siegel gekennzeichnet wird. Bei Tierprodukten zum Beispiel sichert das Bio-Siegel zu, dass die Tiere artgerecht gehalten werden und weder mit Wachstumshormonen behandelt werden, noch Antibiotika verabreicht bekommen.
Weiter werden Produkte - also Lebensmittel, die nach strengen ökologischen Richtlinien erzeugt wurden - genau gekennzeichnet. Der Herstellungsprozess kann durch eine spezielle Kontrollnummer auf dem jeweiligen Produkt genau nachvollzogen werden. Hier kann beispielsweise herausgefunden werden, aus welcher Region und von welchem Hof das gekaufte Produkt stammt. Mindestens einmal im Jahr werden alle Bio-Landwirte von einem Kontrollgremium besucht, wodurch versichert wird, dass bestimmte Richtlinien auch eingehalten werden. Es wird so also sichergestellt, dass die Konsumenten beim Kauf eines Bio-Produktes auch tatsächlich ein qualitativ hochwertiges Lebensmittel erhalten. Ein weiterer Fakt ist, dass Bio-Produkte weniger Chemie enthalten, weil ökologisch angebautes Obst und Gemüse  auf dem Feld mit weniger Pestiziden in Kontakt kommen, als konventionelle Lebensmittel, die bewusst mit Pestiziden behandelt werden, um diese vor Schädlingen zu schützen. Hinzu kommt noch, dass der Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) gesetzlich verboten ist. 

Es lohnt sich meines Erachtens nach also definitiv ein paar Euro mehr auszugeben, um die Lebensmittel mit gutem Gewissen verspeisen zu können. Denn Ludwig Feuerbach sagte schon einst:

,,Der Mensch ist, was er isst.''