Als langjährige chronische Schmerzpatientin habe ich nach Jahren endlich etwas auf natürlicher Basis gefunden, das mir half trotz meiner Schmerzen einen klaren Kopf zu behalten und diese auch ertragen zu können. Es half mir - bis zu meiner erlösenden Operation im April 2018 - sogar soweit, sämtliche andere Schmerzmittel (u.a. Opiate) abzusetzen und wieder zurück zu einem ,normalen Leben' zu finden.

Leider ist CBD (Cannabis Öl) in Deutschland noch immer beschränkt, jedoch wird es auch immer noch missverstanden!

CBD Öl * wirkt absolut nicht psychoaktiv, das heißt es macht weder high, noch benebelt es den Verstand - wie THC es tut. Denn CBD und THC sind nicht miteinander zu vergleichen. Schaue Dich gerne auf meinem YouTube Kanal um, hier findest Du einiges zum Thema CBD. Ebenso halte ich einen Vortrag über den Unterschied zwischen CBD und THC.

CBD Öl wirkt lediglich im körpereigenen Endocannabinoid System und regeneriert/hemmt in gewisser Weise die Signale, die von bestimmten Nervenenden ausgesendet werden, welche die Schmerzen verursachen. Gerne kannst Du dir meine Erfahrungsberichte hierzu auf YouTube ansehen:

Eine Herzensempfehlung von mir an Euch ist das CBD - Öl* von ,BioBloom'. Hier* könnt ihr Euch gerne einmal den Shop ansehen:

,,Ich verwende das CBD Öl  8% und bin sehr zufrieden damit.''

- Rebecca M. (Schmerzpatientin)

,,Endlich kann ich wieder ruhig schlafen. Meine Panikattacken haben sich auf ein Minimum reduziert.'' 

- Auszug aus einem Kommentar einer 
meiner YouTube Abonnentinnen

,,Danke, liebe Saskia für diesen tollen Tipp. Meine Migräne Attacken sind endlich wieder ertragbar!''

- Patricio L.

Um weitere Erfahrungen mit CBD Öl zu lesen, kannst Du dir die Kommentare unter meinem Video ,,Erfahrungsbericht: CBD Öl'' durchlesen - ich finde Sie sehr informativ.


Aber, wie wirkt denn CBD - Öl eigentlich? Darf ich überhaupt noch Auto fahren, wenn ich CBD - Öl eingenommen habe?

Die Antworten auf diese Fragen findest Du in meinem Vortrag ,,Wie wirkt CBD eigentlich?''

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

(Es handelt sich hier um unbeauftragte (!) Werbung. Es werden zudem sogenannte Affiliatelinks verwendet, welche durch ein Sternchen gekennzeichnet sind.)

DER LEITFADEN FÜR DIE
5 TAGE  

DETOX - KUR 

Wieso es sinnvoll ist regelmäßig zu entgiften:

Unser Organismus entgiftet eigentlich rund um die Uhr. Denn wir haben Organe im Körper, die helfen Schadstoffe zu eliminieren und wieder auszuscheiden. Dazu gehören unter anderem die Nieren, sowie die Leber. Immer dann, wenn wir auf die Toilette gehen entgiften wir. Einerseits scheiden wir die Produkte, die im Darm nicht verwertet wurden aus, andererseits Flüssigkeit in Form von Urin, welche bereits durch die Nieren gefiltert wurde und unter anderem auch überflüssige Vitamine, die wir beispielsweise zu uns nehmen enthält. Prinzipiell sind Urinproben, die man zum analysieren abgibt immer sehr interessant, denn die einzelnen Werte verraten ja wirklich ziemlich viel.

Es ist so, dass wir in der heutigen Zeit tagtäglich Gifte und Schadstoffe aufnehmen. Dies passiert etwa über gespritztes Obst & Gemüse oder exogene Umwelteinflüsse (wie Zigarettenrauch, Kosmetika, Waschmittel, etc.). Wir nehmen heute im 21. Jahrhundert leider generell mehr Gifte auf, als wir sie wieder ausscheiden können. Hinzu kommt der Fakt der  Übersäuerung - was heute schon fast eine Volkskrankheit darstellt. Mehr zum Thema Übersäuerung findest du hier auf der Homepage unter ,,Säure-Basen-Haushalt''.

Fasst man zusammen, so haben wir also 1) Umweltgifte (wie Pestizide, Rückstände von Medikamenten und Mikroplastik, die übrigens auch in unserem Leitungswasser sind) und
2) die bereits erwähnte Übersäuerung unseres Körpers. Beide Umstände belasten unser System schon enorm.

Nichtsdestotrotz gibt es noch einen dritten - wesentlichen Punkt:
Die sogenannten Schwermetalle wie Aluminium, Cadmium, Blei, Nickel etc.
In unserem Grundwasser und auch in ungefiltertem Leitungswasser können Schwermetalle sein, auch über Modeschmuck nehmen wir diese auf. Weiter kommen beschichtete Aluminium Pfannen als Risikoquelle hinzu und noch vieles mehr. Schwermetalle sind auch in unserem Obst und Gemüse, da es schließlich unmittelbar mit unserem Wasserkreislauf in Verbindung steht. 
 
Diese ganzen Gifte setzen sich unter anderem im Blut, in unseren Zellen, als auch im Bindegewebe fest und können schwere Krankheiten verursachen, die sich zunächst über die Jahre vorerst immer wieder in Form von einzelnen Symptome zeigen können. Man muss sich immer bewusst sein, dass sich eine Belastung vom Organismus nicht sofort als eine Krankheit äußert, weil unser Körper lange versucht diese Gifte und auch eine eventuelle Übersäuerung zu kompensieren. 
 
Ist unser Immunsystem irgendwann zu schwach und die Belastung nimmt überhand, entwickeln sich aus den immer wieder hervorgetretenen Symptomen Krankheiten, die unter anderem auch chronisch verlaufen können. 



Was Du für eine 5 Tage Detox Kur benötigst:


Fünf Bio Zitronen
Fünf Stangensellerie ODER das grüne bio Pulver *
Klinoptilolith Kapseln * (Zeolith)
Basensalz * (für das Fußbad)
Rohkost, Kräutertee* & Nüsse (nach Belieben)
Gemüse und Reis/Hülsenfrüchte für die Hauptmahlzeiten (nach Belieben)

In den 5 Tagen so gut es geht auf tierische Produkte (Eier, Milch, Sahne & Fleisch) verzichten.

Bio Zitronen

Mit den Bio Zitronen kannst Du dir morgens nach dem Aufstehen ein Zitronenwasser herstellen. Es sollten 0,5 Liter getrunken werden.

Hierzu nimmst Du kaltes, stilles Wasser und füllst es zu 2/3 in ein Glas, presst den Saft einer 1/2- 1 ganzen Zitrone hinein und gibst darauf noch einen Schuss heißes Wasser aus dem Teekocher, sodass du schließlich ein lauwarmes Zitronenwasser hast. Am besten wirkt es, wenn man es 30 Minuten vor dem Essen auf nüchternen Magen zu sich nimmt. 

Das Zitronenwasser beseitigt Schlacken, welche sich über die Nacht im Magen - Darm - Trakt und in der Leber gebildet haben und es wirkt zudem basisch. Es hydriert und versorgt den Körper mit hochwertigen und gut bioverfügbaren Mineralien. Weiter kurbelt es die Verdauung an, bereitet den Körper auf die Tagesmahlzeiten vor und stärkt das Immunsystem aufgrund des Vitamin C Gehalts.

Stangenselleriesaft ODER 

grünes Bio Pulver

30 Minuten nach dem Zitronenwasser geht es weiter mit einem Saft. Hier kannst Du wählen, zwischen dem Selleriesaft, den man sich selber frisch Pressen sollte (mehr dazu findest Du auf meinem YouTube Kanal) oder dem sogenannten grünen Bio Pulver von Lebenskraftpur.*

Selleriesaft hat wahnsinnig viele Vorteile, hydriert und entgiftet, zudem beinhaltet er das wertvoller Sodium Cluster Salt, was viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Ist dir das Pressen des Saftes zu aufwendig, gibt es - wie bereits erwähnt - eine Alternative. Auch ich benutze das grüne Bio Pulver aktuell und bin begeistert, denn das Pulver ist reich an Antioxidantien, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Ballaststoffen, Enzymen und probiotischen Milchsäurekulturen.

Wenn Du Dich für das Pulver* entschieden hast kannst Du 1 TL davon in ein Glas Wasser einrühren und unverzüglich trinken. Am besten 30 Minuten danach ein weiteres Glas Wasser hinterher trinken.

Zusammenfassend kann man sagen die Säfte...

  • unterstützen bei der Abdeckung des täglichen Vitalstoffbedarfs
  • fördern die Gesamtgesundheit und stärken das Immunsystem
  • stärken Leber und Magen mit Hilfe von Bitterstoffen
  • regen die Verdauungssäfte an
  • unterstützen die Darmgesundheit und die innere Reinigung
  • fördern die körpereigene Entgiftung
  • normalisieren das Hungergefühl und beugen Heißhungerattacken vor
  • sind chlorophyllhaltig 
  • bringen den Säure-Basen-Haushalt in Balance
  • können das Hautbild verbessern

Zwischenmahlzeit: Rohkost & Kräutertee

Zwischen dem Zitronenwasser, dem darauffolgenden Saft und dem Mittagessen kannst Du gerne einiges an Rohkost verzehren. Bananen, Äpfel, Orangen - es ist ganz Dir und deinem Hungergefühl überlassen. Achte nur darauf, dass Du 30 Minuten vor dem Essen Zeolith zu Dir nimmst. 

Klinoptilolith Kapseln *(Zeolith)

Ca. 30 Minuten vor dem gemüselastigen Mittagessen (am besten mit Reis, Linsen, Couscous o.ä.) kommt Zeolith zum Einsatz. Ich persönlich nehme mit einem Glas Wasser 2 Kapseln zu mir.

Zeolith hilft bei der  natürlichen Schadstoffausleitung und Entgiftung. Die Kapseln, die ich nehme bestehen aus fein gemahlenen und aktivierten Klinoptilolith-Zeolith und sie sind in der Lage folgende Schadstoffe zu binden und zur Entgiftung aus dem Organismus auszuleiten:

  • Schwermetalle (Amalgam/Quecksilber, Blei, Aluminium, etc.)
  • Radioaktive Isotope: (Strontium und Cäsium)
  • Mykotoxine und diverse organische Giftstoffe wie DDT und PCP
  • überschüssiges Histamin
  • Ammonium bzw. Ammoniak


Wenn Du die Kapseln bestellen möchtest gib bei der Bestellnotiz und bei ,Woher kennen Sie uns' SaskiaJohanna ein und Du erhältst 10% Rabatt auf deine Erstbestellung. 

Zwischen Mittagessen und Abendessen

Nachmittags stehen Kräutertees und ebenfalls Rohkost auf dem Speiseplan. Am besten wäre es Kaffee, Süßigkeiten, oder gar süße Speisen wie Kuchen zu vermeiden. 

Erlaubt sind Rohkost, sowie Salate, Nüsse und Kräutertees.


Ca. 30 Minuten vor dem Abendessen können erneut 2 Kapseln Zeolith mit einem Glas Wasser eingenommen werden, sodann folgt das leichte Abendessen - nach Belieben. Wichtig wäre hier, dass Du so gut es geht auf tierische Produkte verzichtest.

Zudem wäre es von Vorteil, wenn du viel gekochtes Gemüse in dein Abendessen aufnimmst.

Fußbad vor dem zu Bett gehen

Ein basisches Fußbad vor dem Schlafen gehen reinigt den Organismus gründlich. Denn auch über die Haut an den Fußsohlen nehmen wir spezielle Mineralien (aus dem Salz) auf und geben ungute wieder in das Wasser ab.

Ich benutze hier das Badesalz ,meine Base' * und war bisher immer sehr zufrieden damit. Das Fußbad wäre optimal, wenn es ca. 10 - 15 Minuten dauern würde und lauwarm ist. 

Hierfür einfach eine kräftige Prise Salz in einen kleinen Eimer, oder die Wanne geben und die Füße darin baden.

Diese Prozedur kann in fünf aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt werden. Auch ich entgifte wieder vom 09.03. - 13.03. und werde es auf Instagram festhalten - falls Du Motivation brauchst, schaue gerne vorbei! 


Instagram: @saskiajohanna